Kinderoper in vier Akten von Gerald Wirth nach Antoine de Saint-Exupéry

Premiere: 10.11.2018
MuTh

Inszenierung: Philipp M. Krenn

Video | Gestaltung:
Bernd Kranebitter

Full Credits

 
Pressestimme Der Standard
Pressestimme Online Merker
Pressestimme Kultur & Wein


Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Die zeitlosen Gedanken, die Antoine de Saint-Exupéry in seiner liebevollen Erzählung „Der kleine Prinz“ zum Ausdruck bringt, haben seit 1943 nichts an ihrer Sprengkraft eingebüßt – im Gegenteil! Genauso aktuell und modern wirkt auch die berührende Kinderoper, die Gerald Wirth aus dem bezaubernden Stoff rund um den kleinen Weltenbummler, der sich aufmacht, um gute Freunde zu finden, gezimmert hat.

Im MuTh wird der Komponist und künstlerische Leiter der Wiener Sängerknaben seinem Werk aus dem Jahr 1997 neues Leben einhauchen. Die Neufassung wurde um die männliche Rolle des singenden Erzählers bereichert, den Startenor Michael Schade verkörpert.


 

 
 
 
 
Seitenblicke Beitrag vom 18.11.2018

 
 
Back to vivid space